Headerbild

An steten Veränderungen gewachsen

1914
Die Firma Dörig, respektive damals noch Dudli, fabriziert serienmässig Metall-Jalousieläden.

 

1965
Ein weiterer Meilenstein: Dörig/Dudli nimmt als erstes Unternehmen die Produktion von Alu-Jalousieläden auf.
 

1968
Übernimmt Toni Dörig das Geschäft und gründet die Einzelfirma Toni Dörig, Metall- und Jalousieladenbau. Neben den Alu-Fensterläden kommen vermehrt Arbeiten in Stahl, Edelstahl, Messing und Glas hinzu. Auch Heizungen und landwirtschaftliche Produkte werden angeboten


1978
Wird die Unisal AG in Grellingen ins Unternehmen integriert. Sie stellt Alu-Fensterläden selber her und montiert sie in der Nord- und Westschweiz. Zur gleichen Zeit wird das Gebäude in Waldkirch komplett umgebaut und erweitert.

 

1993
Löst sich der Heizungsbereich ab. Thomas Inauen gründet eine eigene Firma, die Th. Inauen AG in Waldkirch.

1999 
Wird aus der Einzelfirma die Dörig Metallbau AG.  

 

2000 
Toni Dörig übergibt die Leitung des Betriebes an Sohn Thomas Dörig.

 

2008

Eröffnung einer neuen Filiale an der Fabrikstrasse 26 in Bischofszell TG.

 

2012 
Die langjährigen Kadermitarbeiter Christoph Brühwiler und Daniel Züger werden Aktionäre der Firma.

 

2017 
Eröffnung des Neubaus an der St. Pelagibergstr 32b. Neue Aufteilung der Abteilungen; an der St. Pelagibergstrasse 32b befindet sich neu die Stahl- und Edelstahlproduktion, am Standort St. Pelagi-bergstrasse 20 befindet sich, die Aluminium- und Fensterläden-Produktion inkl. der Büroräumlich-keiten. Heute zählt das Unternehmen rund 35 Mitarbeitende, davon 6 Lernende